Der atmosphärische Zyklus „Vorletzte Gedanken“ von 1915 gehört mit unterlegten Textphrasen dem Typus von Saties „Story-Stücken“ an. Die kuriosen Spielanweisungen der drei auf Ostinato-Figuren beruhenden Miniaturen karikieren unterhaltsam das Ideal romantischer Expressivität.

Die quellengetreu und nach den neuesten Erkenntnissen der Satie-Forschung edierte Urtext-Ausgabe enthält Übersetzungen aller französischen Texte Saties, praktische Wender und aufführungspraktische Hinweise des Satie-Spezialisten Steffen Schleiermacher sowie ein informatives Vorwort. Die Stücke leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrads eignen sich ideal als abwechslungsreiche Erweiterung des Repertoires für Musikschule und Unterricht.

• Urtext-Edition auf der Grundlage aller Quellen und neuester Forschungsergebnisse
• Leichter bis mäßiger Schwierigkeitsgrad
• Ideal für Musikschule und Unterricht
• Praktische Wendestellen
• Übersetzung aller französischen Texte Saties (dt./engl.)
• Aufführungspraktische Hinweise (dt./engl.)
• Informatives Vorwort (dt./engl.) und Kritischer Bericht (engl.)