Die beiden in unmittelbarer zeitlicher Nachbarschaft zur „Pathétique“, Beethovens großer c-Moll-Sonate op. 13 (BA 10851), entstandenen Sonaten op. 14 gehören zu den leichtesten Sonaten des Komponisten und sind unverzichtbarer Bestandteil jedes Klavierunterrichts. In ihrer lyrischen, stellenweise fast kammermusikalischen Satzweise und durch ihren mäßigen Schwierigkeitsgrad eignen sie sich außerordentlich für den Einstieg ins das Beethoven’sche Sonatenoeuvre.

Jonathan Del Mar, der mit Beethovens Musik vertraut ist wie kaum ein anderer, legt die Sonaten in einer Urtextedition vor, die höchsten Ansprüchen genügt und auf neuesten Forschungserkenntnissen sowie intensiver Quellenrecherche basiert. Eine lesefreundliche, den Charakter der Musik reflektierende Notengrafik und praktische Wender sorgen für optimales Spielvergnügen.
Eine informative Einleitung führt in die Werke ein und kenntnisreiche Hinweise zur historischen Aufführungspraxis unterstützen beim Einstudieren der Musik. Auskunft zu Varianten und editorischen Prinzipien gibt der mit Faksimileseiten versehene ausführliche Kritische Bericht.

• Kritisch-praktische Urtext-Edition auf dem neuesten Stand der Forschung
• Informative Einleitung und Hinweise zur historischen Aufführungspraxis (engl. / dt.)
• Lesefreundliche Notengrafik mit praktischen Wendestellen
• Ausführlicher Kritischer Bericht (engl.) mit Faksimileseiten