Bärenreiter führt die Urtext-Edition von Beethovens sämtlichen Klaviersonaten mit einem weiteren wichtigen Beitrag fort. Die viel gespielten Sonaten op. 2 Nr. 1, 2 und 3 entstanden in der Zeit, als der junge Komponist Unterricht bei Joseph Haydn in Wien nahm und sind diesem gewidmet. Nach den drei Jugendsonaten der Bonner Zeit, den sogenannten „Kurfürsten-Sonaten“, setzte sich Beethoven etwa zehn Jahre später, Mitte der 1790er-Jahre, in seinem op. 2 eigenständig mit dem Erbe Mozarts und Haydns auseinander und legte mit diesen Werken seine ersten vollgültigen Klaviersonaten vor.

Der renommierte Beethoven-Spezialist Jonathan Del Mar zieht für seine kritisch-praktische Urtext-Edition alle bekannten Quellen heran und wertet darüber hinaus verschiedene Abzüge der zu Beethovens Lebzeiten erschienenen Drucke aus. Die Ergebnisse dieser minutiösen Recherchearbeit erschließen sich in einem sorgfältig edierten Notentext auf dem neuesten Stand der Forschung und einem detailliert angelegten Kritischen Kommentar.

Die Ausgabe besticht durch ein elegantes und lesefreundliches Notenbild, bei dem ebenso auf optimale Wendestellen wie die Berücksichtigung der musikalischen Bewegung besonderer Wert gelegt wurde. Die kenntnisreiche Einleitung zu Entstehung und Bedeutung der Sonaten werden ergänzt durch wertvolle Hinweise zu Fragen der historischen Aufführungspraxis.

• Kritisch-praktische Urtext-Edition auf dem neuesten Stand der Forschung
• Auswertung sämtlicher bekannter Quellen
• Optimale Wendestellen
• Informative Einleitung (engl./dt.)
• Wertvolle Hinweise zur historischen Aufführungspraxis (engl./dt.)
• Detaillierter Kritischer Bericht