Diese Neuausgabe löst die bestehende Ausgabe (BA 5634) ab.

Schuberts B-Dur-Sonate entstand 1828 und ist wahrscheinlich das letzte Instrumentalwerk überhaupt, das er fertigstellte.

Die von Walburga Litschauer herausgegebene Urtext-Edition ist mit einem aktuellen Vorwort (dt./engl.) sowie einem Kritischen Kommentar (engl.) versehen, der für die Interpretation wesentliche Lesarten der Quelle dokumentiert und dabei die nicht immer eindeutige Akzentschreibung als besondere Eigenheit Schuberts berücksichtigt.
Der Neustich enthält praktische Wendestellen und zudem einen Beitrag zu aufführungspraktischen Fragen von Mario Aschauer.

- Herausgegeben auf der Grundlage der „Neuen Schubert-Ausgabe“
- Kritisch-praktische Urtext-Edition im großzügigen Neustich
- Mit Hinweisen zur Aufführungspraxis (dt./engl.)
- Zugang zu Schuberts Entwürfen über die Bärenreiter-Homepage