Posaunenchöre gehören zu den häufigsten musikalischen Gästen auf der Orgelempore, das alternierende Spiel zwischen Orgel und Posaunenchor gehört zur Praxis in Gottesdienst und Konzert. Seltener sind jedoch die gemeinsame Gestaltung von Ein- und Auszug und die von Choralvorspielen. Für die Besetzung Bläserchor und Orgel gibt es wenig Literatur.

Die neue Reihe „organ plus brass“ stellt Originalwerke, vor allem aber auch Bearbeitungen für diese Besetzung zusammen, die auf die Erfordernisse nicht professioneller Bläser zugeschnitten sind. Auch der Orgelpart kann von nebenamtlichen Kirchenmusikern auf kleinen bis mittelgroßen Orgeln gespielt werden.

Damit die Reihe von Blechbläserensembles jeglicher Art verwendet werden kann, werden neben der Partitur mit Bläserpartitur in C zusätzlich die nichttransponierende Bläserpartitur und Einzelstimmen in B angeboten.

Band 1 enthält eine Bearbeitung der „Marche triomphale“ von Théodore Dubois. Die Originalkomposition wurde für Orgel solo geschrieben und ist Teil der bekannten „Douze pièces nouvelles“, die unter der Auslieferungsnummer BA 8471 erhältlich sind.

- Literatur für die Besetzung Bläserchor und Orgel
- Für nicht professionelle Bläserkreise und nebenamtliche Kirchenmusiker
- Variable Einsatzmöglichkeit durch unterschiedliche Instrumentalstimmen

Carsten Klomp
ist Landeskirchenmusikdirektor an der Freiburger Ludwigskirche,

Heiko Petersen
ist Landesposaunenwart in der Landesarbeit der evangelischen Posaunenchöre in Baden.