„Sontagsorgel“ ist eine stilistisch breit gefächerte Sammlung für nebenamtliche Kirchenmusiker und Organisten in drei Bänden. Sie eignet sich für die Verwendung im Gottesdienst und für Unterrichtszwecke.

Der erste Band enthält festliche Präludien, Toccaten und Fugen, Trios und Pastorale deutscher und französischer Komponisten des 17. bis frühen 20. Jahrhunderts.
Der zweite Band bietet meditative Stücke von Christian Heinrich Rinck bis Théodore Salomé.
Der dritte Band enthält liturgische gebundene Orgelmusik (Choralvorspiele, Liedbearbeitungen) von Johann Christian Bach bis Augustinus Franz Kropfreiter.
Außer für die Gottesdienstvorbereitung nebenamtlicher Organisten ist die Sammlung von hauptamtlichen Kirchenmusikern bevorzugt als Prima-vista-Literatur verwendbar.

- Für nebenamtliche Kirchenmusiker und Organisten
- Sammlung praxisorientierter Orgelmusik

Armin Kircher
ist Leiter des Kirchenmusikreferates der Erzdiözese Salzburg.
Marius Schwemmer
ist Diözesanmusikdirektor der Diözese Passau und Schriftleiter der kirchenmusikalischen Fachzeitschrift „Musica sacra“.


Pressestimmen zu den ersten beiden Bänden (BA 9287, BA 9288):


"Den gesteckten Anspruch, brauchbares Material für den Gottesdienst bereitzustellen, erfüllt der Band durchaus. Zudem ist er auch als Ergänzung einer Orgelschule geeignet und empfehlenswert."
(Ars Organi 4 Dezember 2014)