„Eine Nacht auf dem kahlen Berg“ zählt zu den weltweit bekanntesten Werken russischer Programmmusik des 19. Jahrhunderts. In virtuoser Orchestrierungskunst schildert der Komponist einen dämonischen Hexensabbat der Johannisnacht auf dem Berg „Triglav“.

- Neuschöpfung des berühmten Werkes für Orgel
- Technische und musikalische Herausforderung für Organisten

Zsigmond Szathmáry (*1939),
weltweit bekannter Konzertorganist, hat das musikalische Material der Sinfonischen Dichtung zu einem neuen Opus umgearbeitet, das alle Klangmöglichkeiten einer Konzertorgel ausschöpft. Dabei ist ein virtuoses Werk entstanden, eine technische und musikalische Herausforderung für Organisten und ein garantiertes Hörvergnügen für die Zuhörerschaft.