Der aus Böhmen stammende Komponist Jan Krtitel Vanhal (Johann Baptist Vanhal, 1739–1813) ließ sich um 1763 in Wien nieder und komponierte dort mehrere Konzerte für verschiedene Instrumente, von denen zwei Konzerte für Viola erhalten geblieben sind. Vermutlich handelt es sich jedoch nicht um Originalkompositionen, sondern um zeitgenössische Bearbeitungen.

Die überarbeitete Neuauflage macht das beliebte Konzert nun wieder verfügbar. Die Solostimme enthält Kadenzen zu jedem Satz.

• Populäres Repertoire-Werk der Wiener Klassik
• Praktischer Klavierauszug mit der revidierten Solostimme von Jan Plichta
• Neues dreisprachiges (dt./tsch./engl.) Vorwort von Phillip Schmidt