Das „Schütz-Jahrbuch 2008“, eröffnet durch einen Beitrag zur protestantischen Theologie im Hamburg der Schütz-Zeit (von Johann Anselm Steiger), enthält zwei umfang- und quellenreiche Studien: eine (von Mary E. Frandsen) zur Musikpolitik des sächsischen Kurprinzen Johann Georg II., eine weitere (von Florian Bassani Grampp) zu den „Rudimenta musices“ von Wolfgang Mylius (1685), einem Dokument der deutschen Gesangspraxis des 17. Jahrhunderts (mit kritischer Edition des zentralen 5. Kapitels). Die übrigen Texte bieten teils lokalhistorische Studien – zur Musikpflege an St. Elisabeth in Breslau (Elisabeth Wiermann) sowie zu einer Lübecker Musikauktion (Stephen Rose) –, teils wird die Schütz-Rezeption bei dem Kellinghusener Pastor Christian Druhl thematisiert (Konrad Küster). Eberhard Möller ergänzt biografisches Material zum Dresdner Hofdichter Johann Seusse und gibt eine Übersicht über den Bestand an Seusse-Drucken in der Zwickauer Ratsschulbibliothek.