Authentisches Spiel auf der Opernbühne

Wer heute als Sänger überzeugen will, muss mehr vorweisen können als nur eine gute Stimme. Opernstars wie Jonas Kaufmann, Anna Netrebko oder Rolando Villazón werden auch deshalb so verehrt, weil sie hervorragende Schauspieler sind und ihre Rollen glaubhaft verkörpern können. Zwar wird an den Musikhochschulen zunehmend Darstellendes Spiel für Opernsänger gelehrt, doch oft nicht in ausreichendem Maße. Wie man sich von stereotypen Handlungsmustern entfernen und sein eigenes, authentisches Spiel finden kann, zeigt diese Einführung.

Als Praxisbuch mit theoretischen Querverweisen präsentiert es zahlreiche Übungen für Einzelne und Gruppen: zur Wahrnehmung des Raumes, zur Erfahrung des eigenen Körpers, zum Zusammenspiel oder dem Umgang mit Sprache. Ausdrücklich bezieht das Buch die Ebene „Musik“ in die Aufgaben ein und hebt sich somit von anderen Ausbildungstiteln für Schauspieler ab.

• Eine Anleitung für Sänger und Unterrichtsmaterial für Dozenten
• Mit zahlreichen Übungen und Praxistipps
• Einführung ins authentische Spiel auf der Opernbühne

Der Autor
Der Theaterleiter, (Opern-)Regisseur und Schauspieler Gerd Heinz war von 1997 bis 2008 Professor an der Hochschule für Musik in Freiburg, wo er u. a. „Grundlagen der Darstellung“ unterrichtete.