Die Klaviersuite A-Dur ist ein weiterer Beleg für Dvoráks Vorliebe für kleine, weniger ernsthafte Formen. Fünf Sätze der Suite lassen in ihrer melodischen Invention deutlich die Zugehörigkeit zur Gruppe der amerikanischen Kompositionen erkennen (Pentatonik, aiolische Septime, charakteristische Rhythmen). Die Suite entstand 1894, bald darauf wurde sie vom Verleger Simrock in Berlin herausgegeben. Der Titel ist Bestandteil der ersten Gesamtausgabe der Werke A. Dvoráks. Mit einem Vorwort von Frantisek Bartos (cz., eng., ger., fr.).