Der Name Antonin Dvoraks ist in unserer Vorstellung untrennbar mit seinen Slawischen Tänzen verbunden. Sie entstanden auf Wunsch des Berliner Verlegers Simrock ursprünglich als Stücke für Klavier zu vier Händen, und zwar in zwei Serien im Zeitraum von 8 Jahren (18781886). Die Publikation enthält vier Tänze aus der ersten Serie, die im Rahmen der sogenannten Volksedition leicht bearbeitet wurden. Antonin Pokorny arrangierte sie für Violine und Klavier.