Partitur und Orchesterstimmen zu „La Mer“ (BA 7880) werden durch eine Studienpartitur zu Debussys „impressionistischem“ Meisterwerk ergänzt.

Die neue wissenschaftlich-kritische Ausgabe stützt sich auf mehrere wichtige Quellen, die Musikwissenschaftlern bisher nicht zugänglich waren, woraus eine Vielzahl an neuen Lesarten und Korrekturen resultiert.
Hinzu kommen zahlreiche Änderungen im Detail, vor allem in Bezug auf Artikulation und Dynamik. So enthält die neue Bärenreiter-Urtext-Ausgabe z.B. die berühmte „Fanfare“ im dritten Satz, die jedoch deutlich durch Kleinstich und Klammern gekennzeichnet ist. Diese wurde in der Neuauflage von 1910 gestrichen, in der Aufführungspraxis durch Dirigenten wie Monteux, Münch, Mitropoulus und Ansermet aber als unverzichtbar angesehen.
Die Ausgabe gibt eine Aufführungstradition wieder, die der Fanfare verpflichtet ist.

• Neue Urtext-Ausgabe mit zahlreichen Änderungen im Vergleich zu anderen Editionen
• Berücksichtigung von wichtigen Quellen, die bisher nicht zugänglich waren