Beethovens „Konzert für Violine und Orchester“ ist ohne Zweifel eines der berühmtesten Werke der abendländischen Musikkultur. Für die vorliegende Ausgabe hat Jonathan Del Mar den Notentext von Zusätzen bereinigt, die über Jahrzehnte von verschiedenen Herausgebern und Interpreten oft willkürlich ergänzt worden sind. So wird auch die Bedeutung von Beethovens Solo- und Tuttiangaben zum ersten Mal zufriedenstellend erhellt.

Nachdem Partitur, Klavierauszug und Aufführungsmaterial (BA 9019) im Herbst 2009 bei Bärenreiter erschienen sind, kommt nun die Studienpartitur heraus, die insbesondere Musikstudenten eine detaillierte Analyse der Komposition ermög-licht. Neu gegenüber der Partitur ist eine Einleitung des Beethoven-Forschers Barry Cooper zur Geschichte des Werkes.

- Erstmals Klärung von Beethovens Solo- und Partiturangaben
- Einleitung von Barry Cooper zur Werkgeschichte
- Aktuelle Urtextausgabe